Armutsgefährdungsquote vor Sozialleistungen nach Geschlecht - EU-SILC Erhebung

Quelle: Eurostat, Luxembourg

Zeitreihen filtern

Auswahl

Gefundene Zeitreihen

Beschreibung Link
Armutsgefährdungsquote vor Sozialleistungen (Renten sind in den Sozialleistungen nicht miteingeschlossen) (Grenze: 60% des medianen Äquivalenzeinkommens nach Sozialleistungen) / Insgesamt / Insgesamt / Europäische Union - 27 Länder (ab 2020)
A
Armutsgefährdungsquote vor Sozialleistungen (Renten sind in den Sozialleistungen nicht miteingeschlossen) (Grenze: 60% des medianen Äquivalenzeinkommens nach Sozialleistungen) / Insgesamt / Insgesamt / Europäische Union - 28 Länder (2013-2020)
A
Armutsgefährdungsquote vor Sozialleistungen (Renten sind in den Sozialleistungen nicht miteingeschlossen) (Grenze: 60% des medianen Äquivalenzeinkommens nach Sozialleistungen) / Insgesamt / Insgesamt / Europäische Union - 27 Länder (2007-2013)
A
Armutsgefährdungsquote vor Sozialleistungen (Renten sind in den Sozialleistungen nicht miteingeschlossen) (Grenze: 60% des medianen Äquivalenzeinkommens nach Sozialleistungen) / Insgesamt / Insgesamt / Euroraum - 19 Länder (ab 2015)
A
Armutsgefährdungsquote vor Sozialleistungen (Renten sind in den Sozialleistungen nicht miteingeschlossen) (Grenze: 60% des medianen Äquivalenzeinkommens nach Sozialleistungen) / Insgesamt / Insgesamt / Euroraum - 18 Länder (2014)
A
Armutsgefährdungsquote vor Sozialleistungen (Renten sind in den Sozialleistungen nicht miteingeschlossen) (Grenze: 60% des medianen Äquivalenzeinkommens nach Sozialleistungen) / Insgesamt / Insgesamt / Belgien
A
Armutsgefährdungsquote vor Sozialleistungen (Renten sind in den Sozialleistungen nicht miteingeschlossen) (Grenze: 60% des medianen Äquivalenzeinkommens nach Sozialleistungen) / Insgesamt / Insgesamt / Bulgarien
A
Armutsgefährdungsquote vor Sozialleistungen (Renten sind in den Sozialleistungen nicht miteingeschlossen) (Grenze: 60% des medianen Äquivalenzeinkommens nach Sozialleistungen) / Insgesamt / Insgesamt / Tschechien
A